Samstag, 15. April 2017

Easy Peasy, einfach vegan Kochen mit 2 bis 8 Zutaten - Buchtipp »{Sponsored Post}«

Bereits im Februar ist bei dem Callwey Verlag das Buch 
Easy Peasy - Einfach kochen mit 2 bis 8 Zutaten erschienen. 


Wer das Buch einmal durchgeblättert hat, gibt es nicht 
mehr aus den Händen.Denn was hier so überzeugt, 
ist die einfache aber wunderschöne Darstellung der Zutaten 
der einzelnen Rezepte. Diese wurden fotografisch in Szene gesetzt,
 so weiß man immer gleich, was man genau für jedes Rezept 
benötigt. Auch mit bisher unbekannten Zutaten (Tomami, Yacon) 
weiss man optisch gleich etwas anzufangen und kann im Supermarkt 
Ausschau halten. Dies ist meiner Meinung nach eine gelungene 
Umsetzung einer Zutatenliste und vereinfacht den Einkauf ungemein.

Gartenpasta mit Zucchinispaghetti
Direkt aus der Erde -Karotten mit Chutney
Erdbeermund - Erdbeerporridge
Tomami-Curry

Was mich aber auch noch überzeugt hat, ist der japanische Hauch, 
der über einzelne Rezepte schwebt. Denn die Autorin Risa Nagahama 
verbindet mit nur wenigen Zutaten die japanische, französische und 
deutsche Küche zu einem Köstlichen Spektakel. Kein großer 
Schnick Schnack, alles wurde easy peasy gehalten.

Chiapuddíng

Ob Superfood zum Frühstück; 
Suppe, Salat oder etwas ausgefallenes zum Mittag, 
aus wenigen Zutaten lässt sich etwas leckeres zaubern.


Preis: 20,00 €
Erscheinungsdatum: 07.02.2017
Ausstattung: Gebunden
Seitenanzahl: 160
ISBN: 978-3-7667-2269-0

»{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen.
Vielen lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)

Samstag, 1. April 2017

Waldbodentöpfe -> Fräulein Klein feiert mit Kindern - Buchtipp »{Sponsored Post}«

Heute stelle ich euch das neuste und bereits vierte Buch von Fräulein Klein vor, welches im Callwey Verlag erschienen ist. "Fräulein Klein feiert mit Kindern"  richtet sich an Familien die gerne und viel mit kleinen Kindern feiern oder einfach nur ein buntes Fest erleben wollen. 


Das Buch liefert eine Fülle von Ideen für die schönsten Kindergeburtstage, ob für Jungen und Mädchen jeden Alters ist etwas Passendes dabei. Ob eine wunderschöne Mottoparty im Sinne von Schwanensee, Piraten oder Zirkus, ob Ostern, Picknick oder Advent: Fräulein Klein überrascht alle Partymäuse wieder mit fabelhaften Bastelvorlagen, einzigartigen Geburtstagstorten und zeigt, dass das Besondere ganz einfach sein kann. Wunderschöne Vorlagen für individuelle Dekoideen komplettieren das Buch und lassen jedes Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Pinata Torte
Iglu Kuchen und Schaumkuss Pinguine
Waldbodentöpfe & Schwanensee-Candy-Table

Yvonne Bauer
Fräulein Klein feiert mit Kindern
2016 . 192 Seiten
€ [D] 24,95
ISBN: 978-3-7667-2203-4

weitere Bücher von Frl. Klein

Waldbodentöpfe, 
dieses schnelle und einfache Rezept aus dem Buch stelle ich euch jetzt vor:

Zutaten:
1 Pck. Schokoladenpuddingpulver
500 ml Milch
2 EL Zucker
Schokoladenkekse
4 Minzstängel

Material:
Einweckgläser oder Trinkgläser


Den Pudding nach Packungsanleitung kochen, in die Gläser füllen und abkühlen lassen. Die Schokoladenkekse in eine Tüte geben und mit dem Nudelholz, einer Flasche oder dem Kotelettklopfer zerkrümeln. Die Krümel auf die Puddingmasse geben und mit den Minzstängeln vollenden. Wer möchte kann die Töpfe noch mit alten Eisstielen beschriften.

»{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen. Vielen Lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)  




Freitag, 17. März 2017

Buddha Bowls - Buchtipp »{Sponsored Post}«

Anfang des Monats ist bei dem Callwey Verlag das Buch Buddha Bowls, 
eine Schüssel voll Glück erschienen. Das Buch von der Foodbloggerin
 Annelina Waller und der Foodfotografin Anastasia Franik  
beinhaltet 50 gesunde Rezepte zu den verschiedensten
 Trend-Schüsseln des Jahres, den sogenannten Buddha Bowls. Den Namen
 haben die Schalen erhalten, weil sich die Zutaten wie der runde Bauch von 
Buddha über den Rand der Schüssel wölben.


Dabei ist dem Inhalt und den Zutaten der Bowls keine Grenzen 
gesetzt. Einzigst das „clean eating“ steht im Vordergrund,
 so darf nichts verkocht, gehackt oder vermischt werden.

Power Bowl (Frühstück)
Chia Bowl (Frühstück)
Glasnudelsalat (Mittag)
Asia Edamame Bowl (Mittag)

Neben den Frühstücks-, Mittags-, Desserts- und den reichhaltigen 
Abendbowls beschreibt die Foodbloggerin Annelina auch Ihren Weg der
 Buddha Bowls. Neben den Basisrezepten finden sich ebenso diverse 
Saucen-, Granola-, Mayonaise- und Humusrezepte.

Nun für euch das Rezept vom Buchcover

Obstige Sommer-Bowl 

2-3 Handvoll gemischter Salat
150 g Kidneybohnen
2 EL Mais
1 orange und 1 lila Karotte
1 Handvoll Erdbeeren
1 Handvoll Brunnenkresse
1/4 Avocado
1 Frühlingszwiebel
als Topping diverse Nüsse & Kerne


Den Salat gut waschen und in eine Bowl geben. 
Bohnen und Mais ebenfalls gut waschen.
Karotten mit einer Gemüsebürste schrubben und mit einem Spiralschneider 
zu Coodel (Karottennudeln) verarbeiten und auf dem Salat plazieren. 
Da ich keine lila Karotten bekommen konnte, habe ich Rote Beete verwendet. 
Mais und Brunnenkresse ebenfalls darüber geben.
Erdbeeren und Avocado in schmale Scheiben schneiden und mit den 
Kidneybohnen auf dem Salat anrichten. Mit den Toppings und 
der Salatsauce servieren.


Preis: 20,00 €
Erscheinungsdatum: 09.03.2017
Ausstattung: Gebunden
Seitenanzahl: 160
ISBN: 978-3-7667-2266-9

Ein schönes Buch für eine gesunde, vegetarische Ernährung für 
eine Vielfalt an Salaten und Frühstücksschalen. Wer noch Ideen oder 
Inspiration braucht, für den ist das Buch genau das Richtige.

»{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt.
Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen.
Vielen lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)

Samstag, 4. März 2017

Kokos-Mango-Moussee Törtchen auf chrunchy Matchaboden

Vor kurzem konnte ich einen Blick in das neue Buch "Matcha"
aus dem Thorbecke-Verlag werfen. Und neben den herkömmlichen
Matcharezepten gibt es auch einiges neues zu sehen. So auch herzhafte Rezepte. 


Ein Rezept hat es mir dabei besonders angetan und so habe ich es für
euch auf meinem Blog übernommen. Es sind locker leichte 


Kokos-Mango-Moussee Törtchen auf chrunchy Matchaboden

Für 6 Törtchen oder einen Backrahmen á 20 x 20 cm braucht Ihr:

Boden:
100 g Butter, 50 g Cornflakes, 150 g gehackte Mandeln, 1-2 TL Matcha,
1 EL Vanillezucker, 1 EL Zucker

Mousse:
9 Blatt Gelatine, 399 ml Kokosmilch, 2-3 EL Vanillezucker,
500 ml Sahne, 4 EL Kokosraspeln, 100 g Mangopürree

Ausserdem:
3 Blatt Gelatine, 250 g Passionsfruchtmark, 1-2 EL Zucker


Die Butter schmelzen. Die Cornflakes zerkleinern, mit den mandeln, dem Matchapulver, dem Vanillezucker und dem Zucker mischen. Mit der Butter vermischen und in einem Backrahmen flach drücken. Im Kühlschrank 30 Minuten fest werden lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kokosmilch erhitzen, den Vanillezucker darin auflösen, die Gelatine ausdrücken un in der Flüssigkeit auflösen. Im kalten Wasserbad vollständig abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Unter die Hälfte der Masse die Kokosraspeln ziehen und in den Backrahmen auf den Boden streichen. Im Kühlschrank kurz anziehen lassen. Unter die restliche Masse das Mangopürree ziehen. Die Mangocreme behutsam auf die Kokosmoussee in den Rahmen geben und glatt streichen. Im Kühlschrank in ca. 3 Stunden vollständig fest werden lassen.


Für die Deko die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Passionsfruchtmark mit dem Vanillezucker erwärmen. Die Gelatine ausdrucken und darin auflösen. Die Masse auskühlen lassen, dann auf der Moussee verteilen. Fest werden lassen.


Zum servieren habe ich noch einige Re
stkrümmel vom Boden auf den Törtchen verteilt, genauso gut gehen Pistazien. Da es bei dem Rezept relativ wenig Süße gibt, habe ich über das Törtchen noch Kokosblütensirup gegeben. Sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch tierisch lecker.

Weitere Matcha-Posts:

 »{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Thorbecke Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen. Vielen lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)

Samstag, 25. Februar 2017

Süßkartoffelküchlein スイートポテトパイ

Vor kurzem habe ich beim schlendern in der Buchhandlung dieses tolle Buch entdeckt und natürlich sofort mitgenommen. Teilweise findet man ja in den japanischen Kochbüchern immer wieder die selben Rezepte, aber dieses beinhaltet auch sehr viele neue.

Da ich zur Zeit auch gerne mit Süßkartoffeln "umherexperimentiere" 
möchte ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten:

für ca. 10 Süßkartoffelküchlein braucht Ihr:

400 g weiße Süßkartoffeln
40 g halbsalzige Butter
50 g Zucker
2 EL Kondensmilch
30 ml Sahne
½ Eigelb

Zum Bestreichen:
½ Eigelb
1 EL Sahne


Die Süßkartoffeln im Ganzen in kochendes Wasser weich garen, 
das dauert etwa 20 Minuten. Dann herausnehmen und schälen. 
In grobe Stücke schneiden und zusammen mit der Butter 
in eine Rührschüssel geben. Mit dem Pürierstab zu einer 
homogenen Masse pürieren. Den Zucker, die Kondensmilch, 
die Sahne und das Eigelb hinzufügen und mit einem Holzlöffel 
zu einem glatten Teig verarbeiten.


Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier 
auslegen. Für den Guss das Eigelb und die Sahne vermischen. 
Den Süßkartoffelteig in Förmchen geben und mit dem Guss bestreichen. 
Die Küchlein 10-11 Minuten Backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. 


Samstag, 18. Februar 2017

gegrillte griechische Peperoni mit Knoblauch

Kennt Ihr das, Ihr sitzt auf der Couch und habt Heisshunger auf etwas ganz bestimmtes? Da hilft dann auch weder Schokolade noch eine andere verlockende Ablenkung.

So erging es mir vor kurzem. Doch leider hatte ich die passenden Zutaten nicht im Hause und musste mich erst ein mal mit etwas anderem zufrieden geben. 

Doch die Idee blieb und ich machte mich sofort auf die Suche nach den originalen griechischen Peperoni, die es in meinem Lieblingsrestaurant immer als Vorspeise gibt.

Im Internet wurde ich dann fündig und habe mir gleich ein "großes" Glas eingelegter Peperoni in Salzlake gekauft 

Für alle Griechenlandfans kommt nun die ultimative
Vorspeise aus eurem Lieblingsrestaurant ums Eck:


Gegrillte griechische Peperoni mit Knoblauch 


Wenn man alle Zutaten hat, 
geht es ruck zuck und ist super lecker.

Für 2 Personen:
500 g Peperoni in Salzlake
125 g Butter oder Olivenöl
3-4 Knoblauchzehen

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
Die Peperoni zusammen mit dem Öl/Butter in eine Auflaufform geben.
Den Knoblauch schälen, pressen und ebenfalls mit in die Auflaufform geben.
Alles gut vermischen und in den Ofen geben. 


Die Peperoni 5 Minuten Backen lassen und dann auf die 
Grillfunktion umschalten. Passt nun gut auf eure Peperoni auf,
denn von jetzt geht es schnell mit der Bräunung.
Rührt ein vielleicht zwei Mal kurz um.
Je nach dem wie braun Ihr Sie gerne esst,
dauert der letzte "Grillvorgang"


Dazu habe ich ein schnelles Weizenbrot gebacken.
Mit dem Teig von meinen schnellen Sonntagsbrötchen
ist das Brot in 40 Minuten fertig gebacken 
und der Ofen ist für die Peperoni vorgeheizt.


Zum Schluss heißt es nur noch schlemmen und mit dem Brot das Knobiöl
bzw die Knobibutter dippen...das reinste Fresspulver