Samstag, 16. April 2016

Matchahonig {green summ summ summ honey}


Was ich derzeit morgens liebe sind einfache Joghurt- oder Smoothiebowls  
mit Müsli oder Granola gesüßt mit Honig oder Agave. Die gehen nicht nur 
schnell, sind gesund, schmecken dabei richtig gut und machen satt. 
Und das auch für Unterwegs oder morgens im Büro. 


Was ich mir jetzt als weitere Süßungsalternative ausgedacht habe, ist Matchahonig. 
So spare ich mir das morgentliche anrühren des Matchas und habe trotzdem 
das herbe Aroma in meinem Frühstück.


Der Matchahonig geht ziemlich einfach. Kauft einfach ein Glas klaren, 
flüssigen Honig. Diesen gebt ihr in einen Topf. Rührt separat 1,5 EL Matcha 
in einer Schale mit 3-4 EL heißem Wasser an. Dieser darf keine Klümpchen 
enthalten, rührt also so lange bis der Matcha schaumig wird. Fangt nun 
an den Honig langsam zu erhitzen und gebt den Matcha hinzu. Rührt und 
erhitzt alles nun so lange, bis es sich zu einer schönen Honigmasse verbunden 
hat. Im Anschluss den Honig wieder abfüllen, abkühlen lassen und in den 
Kühlschrank stellen. Beim kochen wird der Honig sehr flüssig, sobald er aber im Kühlschrank wieder erkaltet ist, wird die Konsistenz auch wieder dickflüssiger.


probiert es aus und lasst es euch schmecken :-)

Kommentare:

  1. Schöne Idee und sicher vielseitig einsetzbar. :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee! Super, danke vielmals.

    AntwortenLöschen
  3. Gerne, bin gespannt wie es euch schmeckt^^

    AntwortenLöschen