Freitag, 18. Dezember 2015

Individuelle Plätzchen oder Kekse + Give Away »{Sponsored Post}«


Beim stöbern durch das world wide web bin ich wieder mal auf etwas richtig 
tolles gestoßen, was mir in diesem Jahr das Plätzchen Backen etwas erleichtern 
und auch verschönern wird. Bei Rolling Woods gibt es richtig tolle und 
süße Teigrollen mit individueller Gravur.  


Der Teigroller eignet sich nicht nur für Hobbybäcker zum prägen von 
Plätzchen oder Fondantmasse, sondern auch sehr gut zum Dekorieren 
von Keramik, Plastilin und anderen plastischen Knetmassen. Die Rollen 
gibt es als große Version (45 cm) oder als Mini Version (11,5 cm) zu kaufen. 
Klar das ich da zuschlagen musste und mir diese tollen Motive gekauft habe.


Mein Plätzchenrezept, nachdem ich schon jahrelang backe:
250 g Mehl
190 g Zucker
2 Eier
150 g weiche Butter
1/2 Päckchen Backpulver 
Alle Zutaten vermengen und gut durchmixen. 
Den Teig über Nacht kühlen und am nächsten Tag verarbeiten.
  

So und nun seid Ihr am Zuge. Dank Rolling Woods darf ich 1 x 2 Mini
Teigroller verlosen. Sammelt verschiedene Lose und erhöht eure Gewinnchancen.
Die Box wird nach der Auslosung direkt von mir an den Gewinner versendet.
 
Teilnahmebedingungen: 
·    Das Gewinnspiel beginnt am 18.12.2015 und endet am 31.12.2015
·    Die Auslosung findet automatisch über Raffelcopter statt, der oder die Gewinner/in wird dann per Mail benachrichtigt
·    Eure Adresse wird NUR für den Versand des Gewinns verwendet und im Anschluss gelöscht 
·    Teilnehmen darf jeder ab 16 Jahren aus Deutschland
·    Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Blogspot, Facebook, Istagram oder Google+ und wird in keiner Weise durch diese gesponsort, unterstützt oder organisiert
·    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
·    Der Gewinn kann nicht ausgezahlt, getauscht oder übertragen werden. 
·    Eine Mehrfachteilnahme ist nicht gestattet.
 

Sonntag, 13. Dezember 2015

Pocky - Der japanische Snack 5

Beim stöbern durch das www konnte ich mich mal wieder nicht zurück halten und 
habe bei napajapan kräftig Geld ausgegeben. Endlich ist es wieder Pocky-Zeit :-)
Somit stelle ich euch heute 5 neue leckere Sorten vor, unter anderem auch 
die kleineren Midi Pocky.


Den Anfang machen 3 sogenannte "Crush" Sorten in Family Pack´s.
Pocky Greent Tea Crush, Pocky - Azuki Red Bean Cookie Crunch und Pocky 
Almond Coffee Crush.


Bei allen drei Sorten befindet sich im Kern der Pockys ein heller Biskuit.
Bei den Matcha Pockys kommt die Matchanote erst ziemlich spät zum 
Vorschein, man muss leider ganz genau drauf achten, ansonsten schmecken 
Sie wie normale Schoko-pockys. Bei den Azuki Pockys kommt die rote Bohnen 
Note gleich zum Vorschein und die Coffee Pockys kann man auch an Hand 
des Geschmackes zu ordnen.


Bisher noch nicht auf meinem Blog vorgestellt, die Midi Pocky´s
Pocky midi Butter Custard und Pocky midi Purple Potato


Das Besondere an diesen Pockys ist, man hat viel viel mehr Schokolade 
und einen Kürzeren Biskuit-Keks. Die midi Butter Custard schmecken herrlich 
vanillig und sind super cremig, einer meiner neuen Favoriten. Die Pocky 
midi Purple Potato schmecken ebenfalls sehr cremig, haben aber durch die 
Kartoffel einen undefinierbaren Beigeschmack. 

Welche Sorte Pockys esst ihr am liebsten?

Hier noch andere japanische Süßigkeiten:

Montag, 7. Dezember 2015

weihnachtliche Bratäpfel

Was gehört für euch zu Weihnachten auf jedem Fall dazu? 
Für mich sind es die leckeren Bratäpfel. Pünktlich zum Nikolaus sind sie in den Ofen gewandert und haben die ganze Wohnung mit weihnachtlichem Duft erfüllt.


Und zubereitet sind sie auch recht schnell: 

6 Äpfel
125-200 g weiche Butter
eine Hand voll Rosinen (ca. 150g)
1 Hand voll Mandelstifte (ca. 150g)
6 kleine Kugeln Marzipanmasse
Zimt und Zucker 

Die Äpfel waschen und mit einem Messer oben den "Deckel" abschneiden. Mit einem Teelöffel die Äpfel vorsichtig aushöhlen. Das Innere schnippel ich dann bei mir morgens im Joghurt bzw. im Müsli-Joghurt to go rein. 

Die Butter schaumig schlagen und mit Zimt und Zucker abschmecken. Die Rosinen und Mandeln vorsichtig unterheben. Nun die Äpfel mit je einem Esslöffel Buttercreme füllen, die Marzipankugel hineingeben und mit weiterer Buttercreme füllen. Zum Schluss mit dem Deckel verschließen.


Die fertigen Bratäpfel in eine Auflaufform stellen und im Backofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Die ausgetretene Butter und ggf. Vanillesauce oder Eierlikör über die fertigen Bratäpfel geben und genießen.