Samstag, 15. November 2014

Deep Fried Crispy Sushi Roll すし



Als ich vor kurzem mit einer Freundin im Speicher8 Sushi essen war, gab es dort eine „panierte California Cream Cheese Outside Rolle“ die absolut lecker war. Da dachte ich mir sowas bekomm ich doch auch hin, so schwer kann´s ja nicht sein. Und so ist es auch, alles was ihr dafür braucht sind 200g fertiger Sushireis, Nori Blätter, eure Wunschfüllungen, Panko und für den Tempurateig 100g Mehl, ½ Teelöffel Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Eigelb und 160ml eiskaltes Wasser.


1 Blatt Nori auf die Bambusmatte legen, den Reis locker auf die obere Fläche verteilen, dabei unten ca. 3 cm Nori frei lassen. Das Blatt nun mit einer zweiten Bambusmatte oder Frischhaltefolie bedecken und umdrehen. Jetzt liegt die Seite mit dem Reis unten. Streicht das untere Stück Nori mit etwas Wasabi ein, eure Wunschfüllung legt ihr nun auf den Streifen, wo kein Reis auf der gegenüberliegenden Seite ist. Als Füllung habe ich Surimi, Gurke, Tamagoyaki und etwas Frischkäse gewählt. Im Anschluss könnt ihr eure Rolle aufrollen und bei Seite legen.


Für den Teig das Mehl & Backpulver zusammen mit dem Salz und dem Ei verquirlen und nach und nach im Anschluss das kalte Wasser unterheben. In diesem Tempurateig legt ihr nun eure fertige Sushirolle und bedeckt sie mit dem Teig, achtet auch darauf, das eure enden schön viel Teig abbekommen. Gebt nun das Panko (japanische Brotkrümel die etwas grober und weißer sind als unser deutsches Paniermehl) auf einen Teller und wälzt die Teig- Sushirolle kräftig in den Brotcrispies, auch hier wieder auf die Enden achten, sodass die komplette Rolle bedeckt ist.

Zum Schluss müsst ihr die Teigrolle nur noch heiß frittieren und goldbraun werden lassen. Vor dem Anschnitt sollte die fertig frittierte Rolle noch auf einem Küchentuch abtropfen und etwas auskühlen.


Weiteres Sushi

Samstag, 8. November 2014

Putengeschnetzeltes in Erdnusssauce

Heute gibt es mal wieder etwas nussiges, Ihr wisst das ich Erdnüsse in verschiedenen Kombos liebe :-) Also kommt heute mal eine Saucenvariante dran^^


Zutaten:
600 g Putengeschnetzeltes
1 EL gehackter Ingwer
5 EL Sojasauce
1/8 L Hühnerbrühe
3 EL Erdnussbutter
1 TL Sambal Oelek
50 g gehackte Erdnüsse 


Das Putengeschnetzelte in mundgerechte Stücke schneiden und
zusammen mit dem Ingwer anbraten.


Sojasauce mit der Hühnerbrühe mischen und zum Geschnetzelten geben.
Alles ca. 20 Minuten schmoren lassen.


Die Erdnussbutter und das Sambal Oelek dazugeben und aufkochen lassen.
Sollte euch die Soße zu dick vorkommen einfach noch etwas Brühe hinzugeben.


Zum Schluss die gehackten Erdnüsse über das Geschnetzelte geben und mit Reis servieren.