Samstag, 28. Januar 2012

2012 das Jahr des Drachen ベント


Heute habe ich mir endlich mal wieder genug Zeit für ein Bento genommen. Nicht nur schnell schnell etwas für die Arbeit zu Recht brutzeln damit ich dort was zu essen habe. Nein heute hieß es wieder kleine Sisyphusarbeit^^ Und das ist dabei entstanden, ein kleines Themenbento:
Oben: Paprika, Sprossen, Karotten angeschmort mit einer Blutorange, Brokkoli und obendrauf frittierte Ente Unten: Gelber Reis mit einem Drache aus Käse auf Nori, sowie Brokkoli und Käsebuchstaben
einfach eine schöne Form aus dem Internet gezogen, ausgedruckt, ausgeschnitten und mit einem Skapell aus dem Käse geritzt^^

Warum einen Drachen? Seit Montag dem 23.01.2012 befinden wir uns im japanischen Jahr des Drachen, über alle die im Jahr des Drachen geboren wurden 1904,1916,1928,1940,1952,1964,1976,1988,2000,2012 sagt man folgendes:

Als das vornehme Symbol des japanischen/chinesischen Kaiserhauses, sind Drachen geborene Führer, Herrscher und Meister der Zeremonie. Deshalb wünschen sich japanischen/chinesischen Eltern immer ein Kind, das im Zeichen des Drachen geboren wird. Drachen beginnen große Dinge und halten sie auch am Laufen. Sie sind begabt mit Macht und Glück und die meisten Menschen schauen zu Drachen auf.
Drachen sind Idealisten, Perfektionisten, die geborenen Denker; perfekt, unflexibel und denken ihre Macht sei unanfechtbar. Drachen sind auch aggressiv und bestimmt; Ein Ziel bis zum Ende zu verfolgen ist ihre Bestimmung. Wegen ihrer Machtgier sind Drachen nicht für ein hohes Alter geeignet. Die Aussicht, Macht zu verlieren und das hilflose Gefühl die Kraft der Jugend dahinschwinden zu sehen ist ihnen ein unerträglicher Gedanke.
Drachen sind begabt, intelligent, zäh, freigiebig und haben einen festen Willen. Ein Drache kann alles erreichen. Egal, ob der Drache eine Laufbahn als Künstler, Politiker oder Mediziner anstrebt, er wird es immer weit bringen und immer Erfolg haben.
Der Drache wird oft geliebt und er wird in der Liebe selten oder nie enttäuscht. Eher ist er der Auslöser eines Dramas der Enttäuschung.
Frauen, die in diesem Zeichen geboren sind, werden von Verehrern umgeben und sehr gefragt sein. Er handelt spontan und von Herzen, vermag andere Menschen wunderbar zu motivieren und bemüht sich, ein Vorbild zu sein - auch wenn es dabei leicht zur Show ausartet.
In Harmonie mit Affe und Ratte, in Disharmonie mit Hund.

Besuch von der Glücksfee

Jetzt durfte auch ich mich endlich mal über den Besuch der Glücksfee freuen, und zwar wurde ich bei der Weihnachts-/Neujahresverlosung auf dem Blog Welcome to the Madness of Wolverhampton von der Glücksfee höchst persönlich gezogen^^ Ich dachte erst ich lese nicht richtig, aber als dann die Berstätigungsmail kam brach ich in Jubel aus^^ Heute kamen dann meine Gewinne an:
die ovale Vogelbentobox in rosa mit passendem Filz-Band und einen Herzchensandwichcutter aus dem bentoshop, außerdem Gluten für Seitan zum testen

Ein großes Dankeschön geht an "Die böse Hexe des Westens" ich habe mich riesig gefreut^^
Maße: Länge: 15 cm,Breite: 9 cm,Höhe: 8,5 cm und das Fassungsvermögen obere Etage: 95ml,untere Etage: 275 ml
Da das Bentoband ein einfaches Filzband ist, habe ich es noch mit Applikationen gepimpt

Samstag, 21. Januar 2012

Paket aus Japan von Sayoko

Heute kam überraschender Weise ein Paket von meiner Brieffreundin Sayoko bei mir an. Sayako habe ich ebenfalls wie Jun über Japan-Guide.com kennen gelernt. Dort kann man sich anmelden und Brieffreunde aus aller Welt suchen.

Jedenfalls hatte ich Ihr zu Weihnachten eine kleine Überraschung zugeschickt. Da Sie deutsche Lebensmittel gar nicht kennt, habe ich Ihr einmal so die typischen deutschen Lebensmittel und einen in Japan sehr beliebten Baumkuchen eingepackt:
Gewürze für Currywurst, Rouladen, eine Frühlingssuppe, Gemüsesuppe, Tomatensuppe, Spätzle, einen Baumkuchen, Brausepulver, Kartoffelpüree, Knödel, Spekulatius, Dominosteine, Fruchtkaltschale, Schokopudding, Mini Mentos, Bambina Schokolade & Haribo

Und nun kam heute ein tolles Paket von Sayoko mit diesen schönen Sachen bei mir an:
Natürlich ein süßer Brief, leider ohne jegliche Beschreibung der Lebensmittel :-( Corn, Lotte Küchlein gefüllt mit Schokolade, sehr sehr schöne Bonbons, Schokolade mit jeweils einzelnen Stückchen Bananen-, Almond-, Erdbeer- und Caramelschokolade, ein Beutel voll mit verschiedenen Sorten Tirol Schokolade, eine Minicoladose mit kleinen Bonbons, Milkislutscher (Schultüte), ein Loli in Minimouseform Erdbeere, Erdbeerkoalas, Meiji Erdbeer Apollo und einmal Shiruko (koshian no zenzai) eine Ankosuppe mit Mochieinlage

Neben dem Süßen Anteil im Paket gab es noch diese tolle Sachen, wo ich noch ein bisschen rätseln muss was was ist >.< ´
Eine Instand Nudelsuppe (Geschmack weiß ich noch nicht), dann ein zweiter Topf mit Suppe??, ein Beutel mit Reiscracker??, noch ein Snack (keine Ahung), 4 Beutel mit verschiedenen Nudeln, die nächste Tüte sieht aus wie gesalzene Kirimochi, 1 Tüte Corn Tütchen und Tomaten Pretz

Thank you Sayoko, for the nice letter and many gifts^^ I´m very happy :-)

Dienstag, 17. Januar 2012

Shochiku

Heute melde ich mich mal direkt aus meinem Internat. Zur Zeit besuche ich ja wieder für 3 Wochen die Berufsschule :-( und da ist das Essen bzw GEKOCHTE Essen knapp. Die Gemeinschaftsküche ist schmuddelig d.h. die Mikrowelle und der Minniofen zeigen einem das Essen der letzen 3 Jahre *würg* und da stelle ich also kein Essen rein. Da ich nicht jedes Mal einen Topf mitschleppen möchte, kommt der Herd für mich also auch nicht in Frage. Doch nun konnte ich dank des shochiku-onlineshops doch noch etwas warmes kochen^^
In meiner Großbestellung war nämlich auch eine Packung KINCHAN Kinchan Nabeyaki Kitsune Udon enthalten.
Wie man hier schön sehen kann befindet sich alles in einer tollen Aluschale, die man direkt auf den Herd stellen kann und nach dem Essen auch wieder wegwerfen kann, also keine Bucklerei mit Töpfen :-) Einfach 350ml Wasser in der Aluschale zum kochen bringen, Pulver und Nudeln dazu geben und warten bis die Nudeln auseinander gegangen sind. Im Anschluss das Stück Tofu drauflegen und einweichen lassen.
Hier seht Ihr noch mal die Chefköchin in Aktion >.< in der tollen Gemeinschaftsküche^^
So sahen dann die Kitsune Udon fertig aus. Die Portion war ziemlich groß, sodass man auf jeden Fall satt wird.

Zum Schluss auch noch mal ein Fazit zu meinem Einkauf bei Shochiku, die Waren sind fast immer billiger als in jedem anderen Onlineshop, das Personal am Telefon war sehr nett und zuvorkommend. Das Porto fand ich mit 9,50€ schon ziemlich heftig, dazu muss ich allerdings sagen das es TK-Versand war. Ich hatte 4 Tiefkühlprodukte die super gut verpackt waren. Die TK Produkte waren mit einem Kühlakku in Zeitungspapier eingewickelt und das wiederrum lag zusammen mit noch einem Kühlakku in einem Styroporbehälter. Der Versand dauerte einen Tag und die TK Produkte waren alle samt noch komplett gefroren und konnten somit direkt in mein TK Fach wandern.

Samstag, 14. Januar 2012

Bubbletea aus der Dose バブル ・ ティー

Seit neusten gibt es ja auch Bubbletea in der Dose. Auch hier gibt es die verschiedensten Sorten. Ich stelle euch heute einmal 2 Sorten aus meinem Tauschpaket mit fryda vor:
Mong Lee Shang Pearl Soyabean Drink & Erdbeer Drink.
 
Wiedereinmal ist das was man auf der Dose sieht nicht in der Dose. Auf der Dose steht ebenfalls mit Tapioca ball. Im gegensatz zu normalen Bubbleteas sind diese Tapiokas nicht schwarz sondern durchsichtig und erinnern ein wenig an Glibber :-(
Der Geschmacht des Getränk´s selbst ist in Ordnung. Das eine schmeckt nach Erdbeermilch und das andere nach Sojamilch. Trotzdem bevorzuge ich die richtigen Bubbleas, da diese einfach 100 mal bessser sind^^
Aber einen Versuch war es gewiss wert, denn ich probiere gerne neue Sachen :-)

Samstag, 7. Januar 2012

Tofutaschen - Aburaage für Inarizushi

Wer von euch kein Abura Age (eingelegte Tofutaschen) wegen dem süß-saueren Geschmack mag, dem zeige ich jetzt eine andere sehr einfache, knusprige Variante der Tofutaschen^^
Minitofutaschen
In diesem Bento konntet ihr sie ja schon sehen, aber nun poste ich die passende Anleitung dazu: Zutaten: 200g fester Tofu, Öl zum fritieren, Füllung z.B. Shrimps, Lachs, Reis…
Den Tofu in ca. 0,8-1,0cm dicke Scheiben schneiden, wer es nicht so dick bzw. knusprig mag, sollte die Scheiben viel dünner (max. 0,5cm) schneiden.
Im Anschluss werden die Scheiben in heißem Öl frittiert. Ihr könnt hierzu auch eine Fritteuse benutzen.
Wenn die Scheiben eine braune Farbe annehmen aus dem Fett nehmen und auf einem Papiertuch abtropfen lassen.
Nachdem die Scheiben etwas abgekühlt sind - in der Mitte einritzen, sodass eine Tasche entsteht. Ggf. sogar ein Stück rausschneiden. Nun kann man die Taschen nochmals kurz frittieren oder gleich befüllen.