Mittwoch, 28. September 2011

Mâbodôfu nach Kanton Art マーボー豆腐

In meinem Tauschpaket von fryda, war eine Packung Mâbodôfu enthalten, dieses wollte ich unbedingt mal probieren und so kam es, dass es Heute Mâbodôfu gab^^ Mit der Hilfe von Marichan konnte ich nach dem übersetzen der Gebrauchsanleitung dann auch sofort starten. Danke für deine Hilfe Marichan^^

Mabôdôfu nach Kanton Art
Zutaten für 3-4 Personen
Eine Packung Mâbodôfu (ist wie bei uns Maggifix oder Knorr)
350g- 400g Tofu (ich habe einen etwas weicheren gewählt, ich fand das "Cremige" sehr sehr lecker)
Ca. 80 g Schweinehackfleisch (ich habe ca. 100 g genommen)
1/3 Stange Porree (etwa 30 g), nur den weißen Teil nehmen (ich habe mich für Frühlingszwiebeln entscheiden)
Zuerst den Tofu in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und ca. 2 Minuten ins heiße Wasser legen. Im Anschluss rausnehmen und abtropfen lassen. Das Tütchen mit
とろみの素“ mit 30 ml Wasser glatt rühren. (Ist die Stärke zum binden der Soße)

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Dann das Gehackte dazu geben und anbraten lassen.

Wenn das Fleisch gut angebraten ist die Tüte mit dem „CookDo“ hinzufügen und gut vermengen. (Tüte mit Soße).Im Anschluss den gewürfelten Tofu hinzugeben und ca. 5 Minuten bei sehr schwacher Hitze ziehen lassen (so nimmt der Tofu den Geschmack etwas an).
Zum Schluss noch die angerührte Stärke nach und nach hinzugeben und den Porree/Frühlingszwiebeln unterrühren. Den Inhalt noch einmal kurz zum kochen bringen, bis die Soße andickt. Im Anschluss das Mâbodôfu auf Reis servieren.

Das war mein erstes Mâbodôfu und ich hoffe nicht mein letztes, es war so leeeecker, echt Klasse^^
Leider bekommt man die Packungen hier nicht so leicht, deswegen muss ich mal Ausschau nach Nachschub halten^^

Tauschpaket mit Manu Klappe die 1.

Da ich immer auf der Suche nach Tauschpartner für Tauschpakete bin, habe ich jetzt das erste Mal mit Manu getauscht. Manu kannte ich jetzt schon länger aus dem Nekobento Forum und ich wusste, dass Sie die Schwester von meinem Cori-Schatzl ist, deswegen war ich umso erfreuter, das das Tauschpaket mit Ihr geklappt hat^^ Da Manu Anfang September Geburtstag hatte, wollte ich das Sie das Paket pünktlich zu diesem erhält, leider war Hermes etwas später dran L
Der Inhalt sieht ziemlich wenig aus, für ein Paketwert von 30€ das liegt daran das das schöne Armband mit dem Maneki Neko Anhänger schon fast den halben Paketpreis einnimmt, ein Glas selbstgemachtes Bananen-Walnuss-Furikake, Pocky, Shiitakepilze, Bubbletea in der Dose, Tapiokaperlen und Strohhalme, Bubbletea Pulver Mix „Taro“ und „Fresh Green Tea“, Bananenchips, ein Kochbuch, ein Matchacookie, Matchamochis, ein Noririegel, ein Mameshiba-Anhänger
und als Geburtstagsgeschenk habe ich noch einen Anhänger gebastelt wo „マヌ“ (Manu) drauf steht. Sowie selbstgemachte Stäbchenablagen^^
Von Manu habe ich im Gegenzug dieses prachtvolle Paket erhalten. Es war Ihre erste Tauschaktion, und dafür muss ich sagen ist das Paket Weltklasse geworden. Ich habe mich riesig über den kompletten Inhalt gefreut, aber seht doch selbst:
Melonenbonbons *ich liebe Honeydew*, Hello Kitty Himbeer Creme, getrocknete Kirschblüten *yah* nach denen habe ich schon lange gesucht, Kinako, Traubenbonbons, Kirschblütenhonig *den wollte ich immer probieren, seitdem ich davon gelesen habe* Kirimochis, Ramune & Ramune *lol* Als lieben Gruß von manus Arbeit gab es einen süßen hasen mit einer zahnbürste J Arizona White Tea *my favourite* Bonbons und….
Dieses schöne Kokeshi Geschirr. 2 Teller sowie eine kleine Teekanne die gleich auf der passenden Tasse sitzt.
Vielen lieben Dank Manu, ich freue mich schon den Honig und die Kirschblüten zu probieren und damit zu kochen, hihi das Geschirr muss auch noch eingeweiht werden J Echt Klasse, vielen Dank für das tolle Paket.
                                                                               

Mittwoch, 21. September 2011

Kürbis-Kartoffel-Suppe mit Edamame

Dieses Mal habe ich ein Rezept für euch, welches gerade zur ungemütlichen kalten „Herbstzeit“ schmeckt. Eine schöne Kürbis-Kartoffelsuppe mit Edamame. Für Fleischfreunde auch mit Würstchen^^
Hierfür habe ich einen Hokkaidokürbis sowie 700g Kartoffeln und 4 große Möhren geschnitten und zum kochen in einen Topf gegeben. Hierbei darf das Wasser nur ca. 1 cm über dem Gemüse stehen.
Wenn alles fast gar ist, eine Runde mit dem Kartoffelstampfer durch den Topf gehen, sodass ein Teil breiig ist und auch noch grobe Stückchen vorhanden sind. Wenn euch die Suppe jetzt zu dick vorkommt gebt einfach noch ein bisschen Wasser nach. (Ich habe z.B. noch eine Dose Erbsen inkl. dem Wasser mit reingetan)
Nebenbei habe ich dann schon einmal die Edamame in Salzwasser gekocht und nebenbei 6 Wienerwürstchen mit Zwiebeln in etwas Butter angebraten. Wenn diese braun sind, gebt den kompletten Inhalt der Pfanne mit in den Topf hinein. Zum Schluss kommen auch noch die Edamame hinzu.

Salzen, pfeffern, fertig^^ Gerade richtig für dieses Schmuttelwetter *brrr*

Samstag, 17. September 2011

Meine Bentoboxen

Jetzt habe ich insgesamt 6 Boxen mit denen ich voll zufrieden bin und die ich auch gerne behalte :-)
 
Das ist das Iro Iro Argyle Set in Lime Green mit Bentobox, Beutel, Band und Stäbchen. Der Untere Teil fasst ein Volumen von 400ml und der Obere Teil von 300ml, damit liegt diese Box im Mittelfeld. Der Preis betrug 22€.

Ich habe wirklich schon viele verschiedene Boxen getestet und viele waren entweder zu klein oder nicht richtig dicht. Diese Boxen kann ich ebenfalls mein Eigen nennen:

Das ist eine rosane Fresco Bentobox (mit Band), ebenfalls bei bentoandco gekauft. Der Preis betrug 19,80€, die Box ist von der Größe her mit eine der Größten Bentoboxen, denn sie fasst ein Volumen von je 500ml pro Stockwerk. Passend dazu habe ich mir noch einen Sakura-Furoshiki und 1 Paar Stäbchen gekauft.
Weiterhin habe ich noch dieses wunderschöne Urara Dragonfly Bentoset, welches ich für ca. 25€ in diesem Ebayshop gekauft habe. Es besteht aus einem Furoshiki, einem Bentobeutel, einem Flaschenbeutel der isoliert ist (Flasche hatte ich bereits), Stäbchen mit schönem Beutel, eine Gabel & eine Bentobox mit Band und weiteren Stäbchen im Deckel. Die Box ist Verhältnismäßig sehr klein. Das untere Teil fasst 300ml und das Obere Teil 350ml. 
 
Diese süße Pikachubentobox habe ich mal von meinem Corischatzl geschenkt bekommen^^ Sie ist klein aber fein und umfasst in ihren 2 kleinen Behältern 150ml & 225ml.
Family Size SAKURA Shaped Genuine Lacquered JUBAKO Bento Box ~ Rabbit Motif
Diese Bentobox habe ich mal bei J-List gekauft, sie kostet dort ca. 34€ und eignet sich besonders gut, wenn man zu zweit etwas unternimmt, da sie für eine Person ziemlich groß ist, es sei denn man hat einen Bärenhunger.
Das Volumen beträgt pro Etage 1,5 Liter und der Durchmesser beträgt 22 cm, also nicht ohne Grund eine Family BentoBox^^ Was auch ich auch noch sehr schön finde ist, dass man 5 Einsätze hat, die man verwenden kann aber nicht muss, da sie herausnehmbar sind. Den wunderschönen Furoshiki habe ich mal von der lieben Marichan geschenkt bekommen^^

Passend zu meinem selbstgenähtem Set habe ich mir jetzt auch eine Erdbeerbentobox gekauft.
Richtig Kawaii mit kleinem Erdbeerchen auf dem Deckel :-) Auf das Bentoband habe ich mir dann auch noch eine passende Erdbeere genäht. Also komplett Strawberry. Die Box besteht aus 2 Etagen, einmal eine kleine mit 250ml und die größere mit 350ml inkl. Herausnehmbarer Trennwand. Besteck war auch schon dabei^^

Tauschpaket mit fryda Klappe die 2.

Und noch ein Grandioses Tauschpaket erreichte mich diese Woche (Montag) und zwar von fryda. Fryda und ich hatten schon einmal getauscht, aber dieses Mal hatte sie sich selbstübertroffen^^ Ich habe mich so über das Paket gefreut und bin durch die Stube gehopselt *g* das ist einfach Weltklasse. Viele Sachen aus dem Paket habe ich mir schon lange gewünscht bzw. wollte es schon immer mal probieren, aber seht doch selbst:

Currypretz, Instand-Misosuppe, 2 fertige Bubbleteas in der Dose (Erdbeere, Sojamilch) , vegetarische Mock Dug (Da bin ich echt gespannt) , Süßkartoffelsnack, Yan Yan Snack Erdbeere, ein japanisches Kochbuch, Reisformer, Mapotofu (wollte ich schon immer mal probieren) , Red Lotus Flour (kann ich auch mal eine japanische Weihnachtstorte backen *hihi* ) , Kinako *freu* ,  was schon aus dem paket so gut geschnuppert hat „Honigmelonen Bubbletea Pulver“ *yah ich liebe Melone und freue mich auf das Tapioka kochen am Wochenende :-) sowie eine Tüte mit Bonbons und Konpeitos und ein Norisnack. Zum Schluss konnte ich noch einen angemakerten Zeitungsartikel über Comics lesen lesen.
Vielen lieben Dank fryda, ich habe mich wahnsinnig gefreut, das Paket ist echt Weltklasse^^
Im Gegenzug bekam fryda von mir dieses Paket (Foto by fryda) Leider sieht der Inhalt etwas weniger aus, da die Thermotasche etwas teurer war und fast den halben Paketpreis einnahm :-(

Ein Aromaständer, Sushibuch, Eine Matchalatte, Kekse, eine kleine Teekanne, Lotuswurzeln & selbstgemachtes Bananen-Walnuss-Furikake (fryda ist Vegetarierin) , Fresh-Green-Tea Bubblepulver, einen Norisnackriegel, eine Bento&Co Bentokühltasche (die hatte sich fryda gewünscht) , einen selbstgemachten Onigiri- und Sushianhänger  und viele Bonbons.

Hähnchenrollen

Da ich heute Abend noch eine Feier habe und ich dort viele schöne Sachen zu essen bekomme, gibt es heute nur ein kleines Bento zum Mittag.  Ein Bento mit Makisushi gefüllt mit Shrimps, Krabbenwiener, Tintenfischsalat und Hähnchenrollen
Für die Hähnchenrollen braucht Ihr: Hähnchenbrustfilet (flaches Stück), Tomaten, Ruccola, 2 Scheiben Bacon/Schinken, Zahnstocher
Als erstes wascht bitte das Hähnchenbrustfilet unter kaltem Wasser ab.
Im Anschluss müsst Ihr es nur mit dem Belegen was Ihr gerne esst, ich habe in diesem Fall Bacon, Tomaten und Ruccola gewählt.
Nun rollt das Hähnchen wie eine Sushirolle auf und befestigt das Ende am besten mit einem Zahnstocher oder wickelt es mit Garn ein. Zu Guter Letzt müsst ihr die fertige Rolle nur noch von allen Seiten gut durchbraten und am Ende in Stücke schneiden.

Anime & Manga Briefmarken

Da ich schon seit Jahren Briefmarken sammel und von jedem Brief den ich erhalte die Briefmarken abkratze *lol* Sofern ich sie nicht schon habe^^
wollte ich euch heute mal meine schönsten Stücke zeigen und zwar meine Anime/Manga Briefmarken, die ich mir in Japan gekauft habe (leider habe ich vergessen sie dort abstempeln zu lassen). Ansonsten habe ich zuhause noch ein gaaaaanz dickes Buch mit Briefmarken aus Deutschland  (DDR, DM und € ) , Italien, Finnland, Nicaragua, Monaco, Spanien, Luxemburg, Rumänien, Thailand, England, Ungarn, Türkei, Schweden, Tanzania, Guinea, Griechenland, Vietnam, Madagaskar, Malaysia, Venezuela, Australien, Niederlande, Portugal, Argentinien, Japan, China, Frankreich, Bolivien, Polen, Tschechoslowakei, Bulgarien, Dänemark, Norwegen, Kanada, Österreich, USA, Brasilien, Belgien, Indonesien, Jugoslavien, Slowenien & Singapur


Tauschpaket mit Cori-chan Klappe die 2.

Gestern saß ich gemütlich vorm Rechner und habe Abekawa Shiro Mochi gegessen (Mochis gewälzt in Kinako und mit Ahornsirup verfeinert) als es plötzlich an der Tür klingelte. Siehe da, es war der Hermesbote, der mir endlich mein lang ersehntes Tauschpaket von Corilein brachte^^ Wir hatten uns nämlich schon im Juli verabredet mal wieder ein Tauschpaket auf den Weg zu schicken. Warenwert sollten ca. 30€ sein + Versand.

Mein Paket habe ich Ihr pünktlich zum Geburtstag geschickt, enthalten war folgendes:
Eine Bentobox mit selbstgemachtem Bentoband, eine dazugehörige Bentotasche, Lernstäbchen (sie hat immer süße gesucht), Kokeshi Salz- und Pfefferstreuer (sie hatte die grünen ins Auge gefasst^^) , Ein Bubbletea Paket mit Tapiokaperlen, Hibiskus und Fresh Green Tea Pulver + Strohhalme, Grüner Tee, da Cori Jagabee liebt 2 Packungen Kartoffelsticks, eine Hello Kitty Keksdose mit Hello Kitty Keksen, Calpicobonbons, Mangomochis, Cupcake-Badetap, viele Bonbons und da Corilein am 11. Juli Geburtstag hatte habe ich noch ein paar kleine Extras und ein Glücksschwein obendrauf gepackt.

Ein Tauschpaket geht darum die Wünsche des anderen zu berücksichtigen und ein schönes Paket zu versenden über das der andere sich freut. Jeder von uns hat ein Profil wo drin steht was er mag, nicht mag, was man noch gebrauchen kann, wogegen man allergisch ist usw. und diese Wünsche versucht man bestmöglich zu berücksichtigen. Nachdem ich beim Sommerwichteln so enttäuscht war, weil dort überhaupt nichts von dieser Liste berücksichtigt wurde, eher im Gegenteil, statt der Lieblingsfarbe eine andere Farbe zugeschickt wurde, habe ich mich auf die Tauschaktion mit Cori besonders gefreut. Da weiß ich das ich nicht irgend ein Müll geschickt wird der noch zu Hause rumschlummert, sondern wirklich bedacht wird, was dem anderen eine Freude macht. Es soll ja auch nicht komplett die Wunschliste abgearbeitet werden, aber Schnulli braucht man ja auch nicht versenden!

So nach fast 1,5 Monaten verspätung kam dann mit großer Erwartung Coris Paket bei mir an, enthalten waren 
Ganz ganz ganz leckere Melonenkaramelle (muss ich nochmals haben, geil), eine Kopfschüttelnde und winkende Maneki Neko *ich bin ein Maneki Neko Freak*, 3 Kirimochi (hatte ich schon einmal für eine Mochipizza) , Eine Nudelsuppe, 2 Flaschen Ramunebonbons *yammy*, eine Kornsoup (bin ich echt gespannt) , 1 Nigirilutscher, ein Paket für Warabi Mochi , 1 Tüte Reismehl und eine Packung Agedama (habe ich beides leider noch in Massen zu Hause). Und...

eine Takoyaki Oil brush und Ramunebonbons :-)
Vielen lieben Dank schatzl *knuddel*

Bentobox Gyudon つゆだく

Mein Bento von dieser Woche:
Oben: Obstsalat und ein Hello Kitty Eierkuchen
Unten: Gyudon auf Reis mit Möhrchen (ich liebe es)

Und wie Ihr Gyudon selbst machen könnt, das zeige ich euch jetzt^^
Zutaten: 500g Rindergulasch, 2 Zwiebeln, 4 EL Mirin, 6 EL Dashi, 6EL Sojasoße etwas Sesam
Die zwiebeln würfeln und das Rindergulasch in feine Stücke schneiden, die Stücke die es hierzulande zu kaufen gibt sind leider zu groß.
In der Pfanne erwärmt ihr die Sojasoße, Dashi & den Mirin. Wenn die Mischnung kocht, könnt ihr das Fleisch hinzugeben.
Lasst alles rund 5 Minuten köcheln bevor ihr die Zwiebeln hinzufügt. Wer es scharf mag, darf an dieser Stelle noch mit Chillipulver-/flocken schärfen.
Jetzt müsst Ihr nur noch so lange warten bis das Fleisch gut durchgebraten und ungefähr die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist. Serviert wird das Gyudon auf Reis, wer es mag kann das ganze noch mit Sesam bestreuen. Als Beilage habe ich für die Bentobox kleine Möhren gewählt, da sie geschmacklich sehr gut zum Menü passen. Natürlich könnt Ihr auch hier wieder andere Beilagen wählen.

Bentobox Verry Berry - Erdbeere ベント

Diese Woche habe ich meine neue Erdbeerbentobox eingeweiht^^ Diese süße Bentobox passt hervorangend zu meinem selbstgenähtem Bentobeutel und zu der Stäbchentasche. An das Bentoband habe ich ebenfalls noch eine Erdbeere genäht, so das es komplett „verry berry“ ist.

Oben: gepflückte Brombeeren, meine Balkon-Tomaten mit Ziegenkäse & PetersilieUnten: Reis mit selbstgemachtem Banane-Walnuss-Furikake und TomatentamagoyakiZum Nachtisch gab es einen Matchalatte Chupa Chups und zum trinken passend zum Set ein Erdbeerramune *yammy*

Bananen-Walnuss-Furikake ふりかけ

 
Da ich bekanntlicher Weise sehr gerne Banenenfurikake esse, dies aber in Japan teuer ist und dann auch noch der Versand und Zoll hinzukommt. Habe ich mir gedacht ich versuche es einmal selbst herzustellen, und dann auch gleich in der Variante die mir am besten gefällt. Da ich die Kombination von Bananen und Walnuss liebe entschied ich mich für ein Bananen-Walnuss-Furikake.
Dafür braucht ihr: 150g getrocknete Bananen (Bananenchips) , 200g Walnüsse, 2EL Salz 2 Blatt Nori & 4 EL Sesam
Gebt 150g Bananen, 150g Walnüsse, 2 EL Salz und 1 Blatt Nori in einen Häxler und lasst alles zu feinsten Pulver häxeln. Da die Walnüsse noch etwas Öl absondern gebe ich das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Damit wir nicht nur Pulverfurikake haben, geben wir die restlichen 50g Walnüsse etwas klein gestoßen/gehauen/geschlagen und auf das Furikake. Nun schneiden wir das andere Blatt Nori in dünne Streifen, und diese wiederrum in kleine Stücke & geben diese mit den 4 EL Sesam susammen auf das Backblech. Nun haben wir grobes und Feines Furikake zusammen auf einem Blech. Damit alles wirklich schön trocken ist und uns nicht im Glas wegfault trocknen wir das ganze bei 50°C im Ofen ca. 30 Minuten. Aufpassen das es nicht zu dunkel wird, Sonst wird’s bitter!
Wenn alles fertig und abgekühlt ist einfach in Gläser oder Tüten abfüllen und diese wiederrum zum verschenken schön gestalten. Ich habe mir zum Beispiel von der Bananenchipstüte etwas ausgeschnitten und mit aufs Glas geklebt.

Tipp: um sicher zu gehen das wirklich alles im Glas trocken bleibt, habe ich einen Teebeutel mit Reiskörnern gefüllt, geschlossen und mit ins Glas gepackt. Wenn wirklich noch Restfeuchtigkeit im Furikake stecken sollte, saugt dies der Reis auf (wie Reis im Salzstreuer)





Weitere Furikakerezepte:

Tofu Mix

In einem Tauschpaket fand ich mal diesen „Tofu Mix“ um selbst Tofu bzw. Sojamilch herzustellen. Dieses habe ich gestern mal ausprobiert^^
Inhalt der Packung ist eine größere Tüte mit dem Sojapulver und eine kleinere Packung Agar Agar (nehme ich an)
Zuerst gibt man das Sojapulver mit 650ml Waser in einem Topf und verrührt das ganze bis es kocht.
Man muss schon sehr doll rühren, damit keine Klümpchen bleiben.
Wenn das ganze dann anfängt zu blubbern, sollte das ganz weitere 4 Minuten kochen lassen und dann den Herd ausstellen. Wer nur Sojamilch herstellen will, kann an diesem Punkt schluss machen und brauch seine Milch nur noch etwas nachsüßen. Wer allerdings Tofu herstelln möchte muss im Anschluss das kleine Tütchen unterrühren und die ganze Masse sofort in eine Dose geben.
Da ich keine passende Dose gefunden habe, habe ich den Deckel einer Butterdose verwendet und sofort mit Folie abgedeckt. Nun noch warten bis das Ganze auf Zimmertemperatur ist und laut Packungsanweisung soll man dann den Tofublock in eine Schale kaltes Wasser geben. Da bei mir der Block aber noch ziemlich weich war habe ich ihn in der Schale für paar Stunden in den Kühlschrank gestellt und im Anschluss umgestülpt.
Nun ist der Block so fest, dass man ihn für Süßspeisen oder einer Misosuppe verwenden kann. (Soft Tofu)