Freitag, 16. September 2011

ein japanischer Abend - Agedama 揚げ玉

Heute habe ich mir mit meiner Familie einen schönen japanischen Abend gemacht. Das gute Abendessen startete mit einer Tofu-Udon-Suppe, Katsudon und dann konnte man sich über die Leckereien auf dem Tisch hermachen^^ 


Dort konnte man Sushi mit Gurke, Ei und Arvocado; Lachs; Shrimps 
oder eine Inside-Out-Roll, gefüllte und frittierte Sesamblätter
Tanuki Onigiri, Takoyaki,frittierte Garnelen, Lachs, frittierter Tofu, 
Shrimps, Taiyaki gefüllt mit Anko, und Tamagoyaki abgreifen. 


 Zu trinken gab es dann einen Hibiskusbubbletea. Zum krönenden Abschluss 
des Abends gab es dann noch eine Runde Sake und einen Glückskeks :-)


Hier seht Ihr jetzt noch das Rezept, bzw. die Anleitung wie Ihr 
Agedama schnell selbst zubereiten könnt. Sonst habe ich immer
 gekauftes Agedama verwendet, aber heute Abend habe ich es 
auch einmal selbst gemacht: Ihr braucht 2 EL Mehl, 2,5 EL Wasser, 1,5 EL Mirin


Rührt alles zu einem glatten Teig zusammen. 


Gebt den Teig Tröpfchenweise in heißes Öl/Fett und rührt vorsichtig um, 
sodass die Tropfen von allen Seiten braun werden.
 

Holt nun vorsichtig die fertigen Tropfen heraus...
 

...und lasst sie gut auf einem Küchentuch abtrofen, nun könnt 
Ihr die Agedamas z.B. für Takoyaki, Tanuki Onigiri, 
 Okonomiyaki ...benutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen